nordindische geigenunterricht
Nordindische Geigenunterricht

Im Geigenunterricht lernen die Schüler*innen die nordindische Notensprache, das Stimmen des Instruments und die Grundkenntnisse der indischen traditionellen klassischen Musik. Im weiteren Verlauf vermittelt Madhuri Chattopadhyay den Aufbau einer nordindisch klassischen Komposition, den Raag, in all seiner Vielseitigkeit. Zudem wird der besondere Rhythmus unterrichtet, der die Voraussetzung ist für eine sichere Improvisation, auf dem die fortgeschrittene Hindustani Musik basiert. Mit diesem Fundament macht das Erlernen verschiedener musikalischer Stile, Gharanas (Musikschulen) umso mehr Freude. Der Nordindische Geigenunterricht ist geeignet für Anfänger, ebenso wie Teilnehmer, die bereits Erfahrung mit dem indischen Violinspiel haben. Das Mindestalter liegt bei 6 Jahren.

Erfahre mehr über die Nordindische Geige

Die Besonderheit der nordindischen Geige ist die Stimmung ihrer Saiten in Quinten, beispielsweise DADA, FCFC. Gespielt wird sie im Sitzen gegen die Brust gestützt und schräg abwärts gehalten. Neben der Laute Saraswati-Vina in der Südindischen Tradition und der Sitar im Norden Indiens, ist sie das wichtigste Saiteninstrument in der klassischen indischen Musik.

 

 

Dozent
Madhuri Chattopadhyay

Ursprungsregion
Indien

Weitere Infos
Mindestalter 6 Jahre

Verwandte Kurse
Violoncello