Maria Fernandez
Musiktherapeutin und Pädagogin

María Fernández studierte Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Universität und Musik mit Scherpunkt Klavier und Gesang am Konservatorium in Valencia, Spanien. Mit Weiterbildungen in Musiktherapie und Pädagogik (nach Kodály und Jaques-Dalcroze), Klavier Technik und Interpretation, Jazz, Chorleitung, Rhythmuserziehung, Modern Dance, Contact Improvisation und Afrikanischer Tanz mit Percussion ergänzte sie ihre Ausbildung.

Seit 1998 entwickelt Marìa Fernández ihre eigenen pädagogischen Methoden zu einem zeitgemäßen Instrumental- und Musikunterricht (ein Schwerpunkt dabei: musikalische Früherziehung) für den Unterricht für Kinder und Erwachsene mit Behinderung. 2008 hat Maria über den SARC (Servicio de Asistencia y Recursos Culturales) regelmäßig Workshops in Schulen und Kulturzentren angeboten. Daneben arbeitete sie weiter als Sopranistin und wurde von verschiedenen Chören und Orchestern für größere Produktionen (Schallplattenaufnahmen, Opern, Konzertaufführungen- und -tourneen) gebucht.

Berlin

Heute lebt María Fernández in Berlin, entwickelt von hier aus internationale musikalische und pädagogische Projekte wie „Alhambra Spharad“ (sephardische Musik), „Español en Clave de Sol“ und „Magia de la Música“. Sie gibt regelmäßig Unterricht an der staatlichen Musikschule in Köpenick, an der Global Music School, sowie bei MiGes GmbH, um Migranten mit Behinderungen bei der Integration in die die Gesellschaft zu unterstützen.

Kurs
Musikalische Früherziehung
Musik für Menschen mit Behinderung

Sprachen
Deutsch, Spanisch

Weitere zusätzliche Infos
WordPress