Südindische Trommel Junior Mridangam & Kanchira
Mridangam Unterricht

Im Mridangam Unterricht werden Teilnehmer*innen in die karnatische Musik Südindiens eingeführt. Zuerst wird die rhythmische Silbensprache Sollkattu vermittelt, anhand dieser die Klänge der Mirdangam wiedergegeben werden. Im weiteren Verlauf richtet sich der Fokus auf das Erlernen von Form und Rhythmik ( Laya ) und die rhytmischen Kreise (Tala). Nachdem die Schüler*innen fortgeschrittene Lernstufen erreicht haben, gibt es Möglichkeit Solo Konzerte und in einem Ensemble Recitals zu spielen.

Wer möchte kann an einer kursinternen Prüfung teilnehmen. Die Prüfung wird jeweils in sechs Stufen durchgeführt. Erfolgreiche Teilnehmer*innen erhalten ein Zertifikat der Global Music School in Kooperation mit der Academy of Indian Music and Arts ( AIMA ).

Erfahre mehr über das Instrument

Die Mridangam ist ein Perkussionsinstrument in der südindischen Musik. Vor allem in der karnatischen Musik ist die Mridangam das wichtigste Instrument für den Rythmus. Seit Jahrhunderten dient es als rythmisches Fundament für Vokal- , Instrumental- und Tanzensembles. Die Mridangam hat eine Vielzahl verschiedener Tonstufen und Klangfarben. Das Instrument gehört zu den Röhrentrommeln. Verwandt ist sie mit der nordindischen Pakhawaj und der nordostindischen Khol. Das Wort Mridangam stammt aus den beiden Sankritwörtern, Mrid ( Ton oder Erde ) und Ang ( Körper ).

Dozent
Manickam Yogeswaran

Unterrichtssprachen
Englisch

Verwandte Kurse
Karnatischer Gesang
Karnatische Flöte