Andrea-Taeggi
Elektronischer Musikproduzent und Komponist

Andrea Taeggi arbeitet in Berlin als Komponist, Live-Performer, Produzent elektronischer Musik und Ausbilder. Neben seiner Praxis unter seinem richtigen Namen, arbeitet er als 5HT2 und Gondwana. Er ist auch bekannt für seine Arbeit mit Koenraad Ecker in Lumisokea.
Seine Musik wurde auf Vinyl, Kassette und Dubplate auf den Labels Opal Tapes, Type, OOH-Sounds, SM-LL, Präsens Editionen und Syncopathic Recordings veröffentlicht und erhielt enthusiastische Kritiken und Rezensionen.

Zu seinen Forschungen und Interessen gehören die Körperlichkeit des Klangs, seine taktile Qualität und implizite Dreidimensionalität, die Grauzone zwischen akustischen und elektronischen Quellen, das „ganz Andere“, die disassoziative und hypnotische Kraft der Wiederholung, der alchemistische Traum, die Fiktionalität des aufgenommenen Tons, seine nicht-referentiellen Aspekte und der Versuch, die kulturellen Grenzen der (traditionellen) Musikinstrumente zu erweitern.

In den Jahren 2020 und 2021 startete er 5HT2, ein Bassmusik- und frühes Dubstep-Projekt, das sowohl Studioarbeit als auch Live-Performance umfasst. Indem er seine eigene experimentelle/abstrakte Herangehensweise an das Musikmachen in Frage stellt, komponiert und performt er als 5HT2 Dancefloor-Tracks, die er mit Hardware-Instrumenten „on-the-fly“ spielt, die ihm erlauben, ihren funktionalen Charakter beizubehalten und gleichzeitig Raum für viel mehr Flexibilität und Flüssigkeit zu schaffen.

Andrea ist Absolvent des Amsterdamer Konservatoriums, wo er einen Bachelor in Klavier und ein Programm für elektronische Musik absolvierte. Während seiner Jahre in Holland hatte er die Möglichkeit, sich kopfüber in den Free-Jazz und die radikale Improvisation zu stürzen, um dann allmählich zur elektroakustischen und elektronischen Musik überzugehen, bevor er nach Berlin zog. Heutzutage fühlt er sich im Bereich der komponierten Musik am wohlsten, obwohl die Elemente der Überraschung und des Improvisierens immer noch eine große Rolle in seiner kompositorischen und performativen Praxis spielen. Wenn es um Live-Shows geht, kann man ihn am besten als Performer und Überarbeiter seines eigenen Studiomaterials beschreiben.

Er trat an Veranstaltungsorten und Festivals wie Cafe OTO, CTM, Mutek, Rewire, LEV, BEAF, Ohm, Mediaspank, IfZ, Roter Salon/Volksbühne, Griessmühle, FAQ u.a. auf und tourte in Europa, den USA, Kanada, Brasilien, Russland, Mexiko, Japan und Südkorea.
Er war regelmäßiger Gastkomponist an renommierten Forschungsinstituten wie STEIM Amsterdam, EMS Stockholm und Willem-Twee Niederlande, wo er seine Forschungen in den Bereichen analoge Synthese, erweiterte Techniken, Reel-to-Reel-Bandbehandlung, Aufnahme und Komposition weiter ausbaute.

Zurzeit unterrichtet er an mehreren Musikschulen in Berlin, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor.

 

Vita an der GMA

Seit 2022 August unterrichtet Andrea Taeggi Elektronische Musikproduktion an der Global Music School.

Kurse
Elektronische Musikproduktion
Klavier

Sprachen
Englisch, Deutsch

Weitere Infos
Website