Labri Giotto

Polyphonische europäische Gesang – griechisch, keltisch, nordisch ONE TO ONE

Lamprini Gioti Livieratou (Künstlername: Labri Giotto) ist ein griechischer Performer, Lehrer, Radioproduzent und Ethnomusikologe.

Sie ist Absolventin der Palini Musical Highschool, hat ein Diplom in klassischem Klavier des Nationalen Konservatoriums von Athen und ist Alumna BA Music Studies des American College of Greece.

2006 ging sie mit Hilfe eines Stipendiums der Attica Tradition Foundation nach Irland, um einen MA in Ethnomusikologie an der Irish World Academy of Music & Dance (University of Limerick) zu studieren.Ihre Magisterarbeit lautete: „Sean-Nós Gesangsstil aus der West Cork Gaeltacht Gegend“, wobei sie sich auf den Gesangsstil von Eilís Ní Shúilleabháin, Iarla Ó Lionáird & Elisabeth Cronin  konzentrierte.

Sie wurde in traditioneller Musik und verschiedenen Stilrichtungen unterrichtet von Elaine Cormican, Eilís Ní Shúilleabháin, Deirdre Scanlon, Mícheál Ó Súilleabháin, Muireann Nic Amhlaoibh, Bobby Mc Ferrin, Mamak Khadem,Ross Daly, Åsa & Esb Marjörn Hogmark, Ross, Åsa & Esb Marjörn Hogmark, Ross Mavroidi, Mamak Khadem, Veronica Doubleday, John Bailey, Johanna Bölja, Vicki Swan.

Sie ist seit 2000 professionelle Musikerin und tritt auf Musikbühnen, Pubs und Konzerten in ganz Griechenland auf und unterrichtet seit mehr als 14 Jahren Klavier, Gesang und Theorie in Irland und Griechenland.

Zwischen 2007-2008 leitete sie Workshops für traditionelle griechische und byzantinische Musik an der Irish World Academy of Music and Dance (University of Limerick) im MA Ethnomusikologie und MA Chant and Ritual Song Classes.

Sie trat im Acropolis Museum, Cycladic Museum, ERT (65 Jahre für das 3. , Bewley’s Cafe Theatre), Schweden (Esi Tobo) und Schottland (Cowdray Hall, Blue Lamp).
Sie ist eine Pionierin in der Förderung keltischer und nordischer Musik in Griechenland, unterrichtet und tritt seit 1996 auf (Curfa Gaelic Nordic Choir and Seminars). Seit 2017-2021 war sie die erste griechische Nyckelharfenistin in Griechenland und eine der Gründerinnen der Athener Celtic Music Festival (2014-2019).

Das ITMA (Irish Traditional Music Archive) verzeichnete sie in ihren Archiven als die erste Griechin, die in der irischen (gälischen) Sprache sang, Sean-nós.

Im Oktober 2019 wurde sie als Nyckelharpa-Spielerin in das Interkulturelle Orchester der alternativen Bühne der Griechischen Nationaloper aufgenommen.

Im Januar 2022 wird sie den Intercultural Choir (Polyphonic song of Europe) an der Global Music Academy in Berlin sowie traditionellen Gesang aus Griechenland, keltischen und nordischen Ländern unterrichten.

Vita an der GMA

Lamprini Gioti unterrichtet seit August 2021 Polyphonische europäische Gesang an der GMA.

Kurse
Polyphonische europäische Chor
Polyphonische europäische Gesang

Sprachen
Deutsch, Englisch, Griechisch

Mehr Informationen
Soundcloud
Youtube
Bandcamp