Sebastian_website
Sitar und klassische Raga-Musik

Sebastian Dreyer ist einer der wenigen europäischen Instrumentalisten, die sich der indischen Raga-Musik in ihrer traditionellen Form widmen. Er lernte die Kunst des Sitarspiels in Berlin, Jaipur und Kolkata. Durch Studien bei namhaften Künstlern sowie regelmäßige Indienaufenthalte ist er ein versierter Musiker geworden.

Künstlerischer Werdegang

Seine musikalische Ausbildung begann 1997 unter der Leitung von Gisela Tarwitt, die bei Ghasi Lal Sharma in Jaipur studiert hatte. Seit 2003 lernt Sebastian von Partha Chatterjee, einem Schüler Nikhil Banerjees und Ali Akbar Khans. Ergänzenden Unterricht erhielt er von der Dhrupad-Sängerin Amelia Cuni und den Sitaristen Gaurav Mazumdar und Subroto Roy Chowdhury. Unter den Einflüssen seiner Lehrer hat er seinen individuellen Stil entwickelt, in denen er die technischen Möglichkeiten des Instruments mit Ausdrucksmitteln des indischen klassischen Gesangs vereint.
Neben seiner musikalischen Ausbildung studierte er Vergleichende Musikwissenschaft und Indische Philologie an der Freien Universität in Berlin.
Sebastian Dreyer konzertiert regelmäßig in Deutschland, darüber hinaus führten ihn seine Konzerte bereits nach Polen, in die Schweiz, Tschechien, Österreich, Russland, Ungarn, Indien und Indonesien. Seit 2006 unterrichtet er in Form von Workshops und regelmäßigem Unterricht an verschiedenen Musikinstitutionen und privat. Er hat an mehreren Fernseh-, Kino- und Theaterproduktionen mitgewirkt und kooperiert mit Sängern, Instrumentalisten, Tänzern, Schauspielern und Musikensembles verschiedener Genres. Seit 2007 ist er Sprachdozent für Hindi, unter anderem an der Humboldt-Universität in Berlin.

Motivation

„Das Spiel auf der Sitar ist nicht nur das Bedienen eines Instruments. Jeder Interpret der klassischen Raga-Musik „singt“ durch sein Instrument. Die Raga-Musik ist gesanglich konzipiert und wurde in Indien über lange Zeit hauptsächlich vokal interpretiert. Das solistische Spiel auf Instrumenten wie Sitar, Sarod und Bansuri ist eine relativ moderne Erscheinung. Alle klassischen Musikinstrumente müssen deshalb in der Lage sein, die gesanglichen Gestaltungsmittel umzusetzen. Auch die Sitar ist ein musikalisches Werkzeug, um die Musik aus dem Inneren nach außen zu bringen. Der gesangliche Charakter der Musik hat deshalb neben den notwendigen technischen Aspekten einen zentralen Platz in meinem Unterricht.“

Kurse
Sitar

Sprachen
Deutsch, Englisch