Silke Reichmann
Musikerin, Musikpädagogin und Coach

Silke Reichmann de Salas ist in Frankfurt am Main aufgewachsen, lernte in ihrer Jugend Drehleier und Querflöte und beschäftigte sich mit traditioneller europäischer Musik und den entsprechenden Folktänzen. Bereits mit 16 Jahren war sie Musikerin und Tanzanleiterin des Drehleierensemble „Die Hummel“ und später Gründungsmitglied von „Trio Grande“, einer 4-köpfigen neuen Folk-/Worldmusic Band, die neben eigenen Kompositionen erstmalig arabische, asiatische und afrikanische Elemente in die europäische Drehleiermusik integrierte. Inspiriert durch die Gastmusiker Amie Jammeh und Yusupha Kuyateh aus Gambia, entwickelte sie eine besondere Faszination für westafrikanische Musik und nahm Unterricht in Perkussion und Tanz.

Künstlerischer Werdegang

Silke hat mit Trio Grande 3 CDs veröffentlicht („Nabucodonosor“/“Bagage“/“PiloPao“) und ist auf weiteren Aufnahmen als Special Gast zu hören. Mit brasilianischer Musik kam sie erstmalig 1997 über die Zusammenarbeit mit dem Liedermacher und Capoeira Angola-Meister, Rogerio Soares Pexoto, in Kontakt.

Seit 1998 lebt Silke Reichmann de Salas in Berlin, hat einige Jahre mit Momo Papis Traoré in der überregionalen Formation „Touramakang“ (Mali/Gambia/Senegal/Deutschland) gespielt und konzertiert seit 2000 vor allem mit Catarina de Paula Borba im Brasilianisch-Deutschen Frauenduo „Maritaca“. 1991 erhielt sie den 1. Preis (Kategorie Drehleierduett) beim Rencontres internationales de Luthiers et Maitres Sonnuers in St.-Chartier, Frankreich. 1987 spielte sie Sounds für die Filmmusik zu „Der Name der Rose“ ein. Seit über 25 Jahren unterrichtet sie Drehleier sowohl in Workshops als auch im Einzelunterricht.

Motivation

„Musik begleitet mich seit meiner Kindheit. Seit meiner Jugend spiele ich mehrere Musikinstrumente, insbesondere das seltene europäische Musikinstrument Drehleier. Langjährige Zusammenarbeit mit interkulturellen Formationen haben mich als Musikerin geprägt (Duo MARITACA, Touramakang, Trio Grande u.a.). Mein musikalischer Schwerpunkt liegt im interkulturellen Austausch von europäischer und außereuropäischer Bordunmusik – davon beeinflusst improvisiere ich und komponiere zeitgenössische Musik für Drehleier.“

Kurse
Drehleier

Sprachen
Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch