Blockfloete
Nay Einzelunterricht

Der Nayunterricht bietet eine Einführung in die Grundlagen des Makamsystems (arabisch: Maqamat) und dabei in die Spielweise der Nay. Er ist für jedes Niveau geeignet, mit oder ohne musikalische Grundkenntnisse, für Anfänger wie für professionelle Musiker gleichermaßen. Der Kurs richtet sich an Erwachsene als auch an Kinder.

Der Kurs ist sowohl der arabischen Nay als auch der türkischen Ney gewidmet und ihrer spannenden und komplexen musikalischen Systeme. Ziel ist es das Instrument zu erlernen, um mit anderen Instrumenten bzw. Sängern und Musikern zusammen zu musizieren, auf klassische wie auf zeitgenössische Art. Dazu gehört sich die Art der Improvisation anzueignen, auf türkisch „Taksim“, auf arabisch „Taqasim“ genannt. Zusammen werden Lehrerin und Schüler in diese wunderschöne und liebevolle Welt eintauchen und versuchen – wie in stehendem Gedichts´Rumis „aus der Seele zu sprechen“.

Wie für alle Blasinstrumenten von hoher Wichtigkeit wird im Nayunterricht eine richtige Art zu Atmen und zu Entspannen zusammen mit der Lehrerin geübt und erlernt.

Methode des Heranführens an die Nay

Durch jahrenlange Erfahrung im Unterrichten von Blockflöte und Nay hat Valentina Bellanova eine eigene Methode für den Unterricht mit Kindern entwickelt: das Kind (aber auch für Erwachsene ist die Methode genauso möglich und erfolgreich) fängt den Unterricht erst mit der Blockflöte an. Auf diese Weise werden die Grundlage der westlichen musikalischen Theorie schon eingeführt, Lieder und Stücke erlernt. Später kommt die Nay dazu und es werden für die erste Zeit beide Instrumente parallel unterrichtet. Später ist eine freie Entscheidung des Schülers möglich, entweder die Blockflöte zu verlassen, um sich nur auf den Nayunterricht zu konzentrieren oder beide Instrumente parallel weiter zu lernen, um von einer fundierten Ausbildung in westlicher als auch in orientalischer Musik zu profitieren.

Auf diejenigen, die sich für die Fortführung des Blockflötenunterrichts interessieren wartet die vielfaltige Welt der europäische Mittelalterlichen Musik, der Renaissance, des Barocks und der modernen zeitgenossische Musik.

Erfahre mehr über das Instrument

Die Nay (arabisch/persisch) oder Ney (türkisch) ist eines der ältesten Instrumenten der Welt. Schon in Mesopotamien und im alten Ägypten gespielt, ist sie seit über 5.000 Jahren in der ganzen nahöstlichen und zentralasiatischen Welt beliebt und verehrt. Sie ist eines der Hauptinstrumente in der klassichen türkischen und arabischen Musik und wird zudem mittlerweile auch in der Popmusik, der elektronischen Musik und der Filmmusik verwendet.

Die Nay wird besonders von den Sufis (Mystikern des Islams) geliebt. Sie gilt als Verbindung zwischen Welt und Gott, ihr Klang wird oft als „Stimme der menschlichen Seele“ beschrieben. Das „Mathnawi“ von Mewlana Rumi, der zu den berümhtesten Mystikern aller Zeiten zählt, fängt damit an:

„Hör auf die Ney, wie sie erzählt, und wie sie klagt
vom Trennungsschmerz gequält“

 

Dozent
Valentina Bellanova

Ursprungsregion
Zentralasien, Naher Osten, Arabischer Raum

Verwandte Kurse
Karnatische Flöte
Querflöte
Blockflöte